Link verschicken   Drucken
 

Ortswehr Flatzby-Gammelby-Winderatt

Vorschaubild

4Die Freiwillige Feuerwehr Flatzby-Gammelby-Winderatt wurde 1890 von einigen Anwohnern der damals selbstständigen Gemeinden Flatzby, Gammelby und Winderatt gegründet mit 35 Mitgliedern.

 

Heute hat die Wehr 434aktive Mitglieder, 19 Ehrenmitglieder und 87 passive Mitglieder. Von den 44 aktiven sind über 58% zum Truppführer, über 88% zum Sprechfunker und über 58% zum Maschinisten ausgebildet. Wir haben sechs Ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Von den 43 aktiven haben wir sieben Kameraden aus der Jugendwehr übernommen.

 

Das Einsatzfahrzeug ist ein mittleres Löschfahrzeug mit einer Staffelbesatzung, welches die Wehr im Mai 2014 neu bekommen hat.

 

Unser Gerätehaus steht seit 1982 in Flatzby.

 

Nun wünschen wir allen Besuchern, dieser Seite, viel Spaß beim stöbern und würden uns freuen den einen oder anderen vielleicht mal bei einem Dienstabend zu sehn.

 

Ihre FFw Flatzby – Gammelby - Winderatt

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2017


Aktuelle Meldungen

Jahreshauptversammlung 2018 Fla-Ga-Wi

(16.01.2018)

Jahreshauptversammlung Flatzby-Gammelby-Winderatt

Wehrführer Lothar Mikkelsen blickte auf ein eher ruhiges Jahr zurück. Es gab 9 Einsätze und 12 Hilfeleistungen. Bei 46 aktiven Mitgliedern finden sich derzeit 9 Atemschutzgeräteträger, die demnächst auf 12 Kräfte heranwachsen. Da die meisten Einsätze ohne diese AGTs gar nicht möglich sind, ist es zwar eine gute Anzahl, die aber durchaus noch deutlich erhöht werden könnte. Deshalb ist es erfreulich, dass wieder zwei junge, neue Kameraden, Janis Reuter und Florian Schröder, in den Reihen der Kameraden willkommen geheißen werden konnten. Janis Reuter ist bereits Feuerwehrmann. Nach ihrem Probejahr erhielten die Anwärter Till Niklas Allaut, Thore Küster, Jonas und Leon Franzen den  Dienstgrad Feuerwehrmann. Für 10 jährige Mitgliedschaft wurden Hauptfeuerwehrfrau*** Tanja Weilbach, Hauptfeuerwehrfrau Mandy Jahnke und Hauptfeuerwehrmann Magnus Hansen geehrt. Der Ehrenhauptbrandmeister  und Ehrengemeindewehrführer Günter Bonde wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Der leider nicht anwesende Peter Martensen kann auf eine äußerst beachtliche Mitgliedschaft von 70 Jahren zurückblicken. Bürgermeister Stoltmann bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleisteten Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit und lobte die sehr gute Zusammenarbeit, auch die zwischen der Gemeindewehrührung und der Gemeinde. Als Gast war Pastor Bernd Böttger aus Satrup anwesend, der neben dieser Tätigkeit auch Feuerwehrmann und Seelsorger für Einsatzkräfte der Feuerwehr ist. Er stellte sich vor und bietet an bzw rät dazu, nach Einsätzen mit schweren Erlebnissen diese nicht mit nach Hause zu nehmen, sondern seine Hilfe in Anspruch nehmen, um diese zu verarbeiten. Lothar Mikkelsen dankte für die zahlreiche Teilnahme an der Versammlung und die Zusammenarbeit. Ebenso wie der Bürgermeister und der Gemeindewehrführer wünschte er seinen Kameradinnen und Kameraden auch für das Jahr 2018 immer eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen.               M.Detlefsen

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung 2018 Fla-Ga-Wi

Übung Flatzby-Gammelby-Winderatt mit Ausacker

(03.10.2017)

Die jährlich im Wechsel stattfindende Übung zwischen den beiden Wehren fand diesmal in Ausacker statt. Das Szenario gab einen Entstehungsbrand auf einem sehr abgelegenen Bauernhof vor. Damit verbunden war eine Wasserversorgung über eine sehr lange Distanz. Bei der Erkundung der Lage und Betreuung der Anwohner stellte sich heraus, dass sich noch zwei vermißte Personen in dem Stallgebäude befanden. Diese konnten trotz der langen Strecke der Schlauchlegung unter Atemschutz zügig aus dem verrauchten Gebäude befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Ein Dank gilt der Feuerwehr Ausacker für die super ausgearbeitete Übung.                                                                 Monika Detlefsen

Foto zu Meldung: Übung Flatzby-Gammelby-Winderatt mit Ausacker

Übung mit der Hundestaffel

(28.09.2017)

Einen ganz besonderen Übungsabend hatte die Feuerwehr Flatzby-

Gammesby-Winderatt Ende August. Zusammen mit der Hundestaffel aus Schleswig wurde eine interessante Übung gestaltet. Bei der Suche eines Mannes, der im Wald beim Holzmachen von seiner Frau vermißt wurde waren neben den Einsatzkräften und dem Rettungsdienst auch Flächensuchhunde tätig. Zusätzlich wurde die Wärmebildkamera eingesetzt. Nach langer Suche wurde die vermißte Person gefunden. Dabei stellte sich heraus, dass diese bereits selber Hilfe zu seiner eigenen Suche gerufen hatte. Diese Person wurde nun auch vermißt. Zu deren Suche wurde ein Mantrailer Hund ausgewählt, mit dessen Hilfe ca. eine halbe Stunde später auch dieser Vermißte gefunden wurde. Nach dem Übungseinsatz gab es noch eine Nachbesprechung. Ein großer Dank gilt der Hundestaffel Südschleswig.- Auch diese arbeitet ehrenamtlich.                                                         Monika Detlef

Foto zu Meldung: Übung mit der Hundestaffel